Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/hks-online.net/webseiten/backen/wp-content/themes/Divi/functions.php on line 5752

Cakepops_zu_Karneval_rezept_1

Schwierigkeitsgrad : mittel

Zeitaufwand: Zubereitungszeit 1,5 Stunde/ Wartezeit: 1 Stunde

TIPP: Der Kuchen lässt sich bereits ein oder zwei Tage vorher backen Zutaten für den Grundteig (reicht für ca. 15 – 20 Stück)

– 60 g Butter (Zimmertemperatur)

– 60 g Zucker

– 2 Eier

– 1/2 Pck. Vanillezucker

– 15 g Speisestärke

– 1 Prise Salz

– 60 g Mehl

– ½ Teelöffel Backpulver

Für die Füllung

– Etwas Frischkäse

– Honig, Agavendicksaft oder Marmelade

Für die Dekoration

Lollistiele

Glasur, bzw. Kuvertüre

Zuckeraugen

– HARIBO Himberren & Brombeeren Mix

– Mini Packung Smarties

– essbare Eisbecher aus dem Supermarkt

Zuckerperlen & -streusel und alles was ihr sonst noch möchtet

 

Und für die ambitionierten Bäcker und Profis unter euch

Cake Pop Ständer

Temperiergerät für die Cake Melts

Cakepops_zu_Karneval_rezept_Zutaten

Die Jecken laufen wieder frei rum und an jeder Ecke -jedenfalls hier bei uns im Rheinland- trifft man gutgelaunte und bunt gekleidete Menschen!

 

Die inspiration für dieses Tutorial mußte also nicht lange auf sich warten lassen. Da ich mittlerweile (die ganze Geschihte findet Ihr hier) ein großer Fan dieser putzigen Lollis am Stiel bin, war es für mich mal wieder an der Zeit die keline Bällchen zu backen. Für das Motto Karneval und Fasching habe ich mich gleich für drei verschieden Optiken der süßen Lollis entschieden. Natürlich sehen Clowns für sich allein schon super aus, aber wenn ich schon dabei bin Kuchenbrösel zu matschten und zu formen, kann ich gleich das komplette Party-Ensemble machen :-).

 

 

 Zuerst wird der Kuchen gebacken…

1. Am besten erst einmal alle Zutaten wiegen und bereit stellen. Den Ofen in der Zwischenzeit vorheizen (Ober-/ Unterhitze 190°C oder Umluft 170°C).

 

2. Nun die Butter und den Zucker vermengen und schaumig rühren.

 

3. Die Eier nach und nach hinzufügen.

 

4. Anschließend die trockenen Zutaten vermengen, sieben und zu die Zucker-Ei Masse geben.

 

5. Die Teigmasse sollte nun nicht zu flüssig oder fest sein. Ansonsten könnt ihr einfach ein wenig Milch hinzugeben und nochmals verrühren.

 

6. Eine Kastenform und mit dem Teig befüllen.

 

7. Der Kuchen darf jetzt für 15 – 20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.

 

8. Sobald der Kuchenteig nicht mehr am Holzstäbchen kleben bleibt ist der Kuchen fertig .Bitte komplett auskühlen lassen bis es weiter geht!

 

Cakepops_zu_Karneval_rezept_2

 

Cakepops_zu_Karneval_rezept_3

 

Und nun wird der Teig für die CakePops gebröselt!

 

Dies ist der Teil bei dem Ihr Euch endlich über den Kuchen hermachen könnt.

Zerbröselt den vorher gebackenen in ganz kleine Krümel. Je feiner desto besser…so lässt er sich gleich besser weiter verarbeiten.

Die ‚Füllung‘ ist nun Geschmacksache. Es gibt sehr, sehr viele Möglichkeiten den Teig zu verfeinern. Typisch amerikanisch ist eine Mischung aus Frischkäse, Butter und Puderzucker.

 

9.  Nach ein paar Experimenten an der Frischkäse-Front mische in die Kuchenbrösel mittlerweile mit ein bis zwei Löffeln Frischkäse und einem Löffel Agavendicksaft. Das Mischverhältnis hängt allerdings immer davon ab wie ‚trocken‘ der Kuchen ist. Also besser die Zutaten vorsichtig nach und nach dazu geben damit die Masse nicht zu matschig wird.

 

TIPP: Super schmeckt es auch mit ein paar Löffeln Honig oder Ahornsirup, Marshmallowcreme (‚ Fluff‘ aus dem Supermarkt) oder etwas Pudding. Sinn ist es die Bröselmasse in eine gut formbare Konsistenz zu verwandeln. Probiert einfach aus und entscheidet was euch besser schmeckt.

 

10. Die richtige Konsistenz erkennt Ihr am Kneten und quetschen der Masse…nehmt eine kleine Portion in die Handfläche. Sobald der Teig nach ein zwei ‚Drückern‘ mit der Hand nicht mehr in kleine Brösel zerfällt, ist er richtig.

 

 

 

 Nun gleichgroße Kugeln für die Kuchenlollis formen.

 

11. Nun könnt Ihr kleine, gleichgroße Kugeln (ca. 1 EL voll Teig) mit einem kleinen Kegel (das wird später der Hut des Clowns) formen. Das nimmt ein bisschen Zeit in Anspruch.

 

12. Danach die frisch geformten Clownsköpfe für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Am besten geht das auf einem mit Backpapier ausgelegten Tablett oder einer Auflaufform.

 

13. In der Zwischenzeit können die ‚Luftballons‘ geformt werden. Hierfür ebenfalls ca. 1 EL Teig in die Hand nehmen und die typische Ballonform formen. Auch diese CakePops dürfen für 30 Minuten in den Kühlschrank.

 

14. Nutzt die Wartezeit um die Cake Melts zu schmelzen. Am schnellsten geht das natürlich in der Mikrowelle. Aber vorsichtig -die Melts dürfen nur max. 1 min am Stück erhitzt werden. Dann erst umrühren und nochmals erhitzen. Das macht Ihr solang bis die Cake Melts schön flüssig sind.

 

Cakepops_zu_Karneval_rezept_4

 

 TIPP: mit etwas Kokosfett (Palmin) oder Rapsöl können die Cake Melts noch flüssiger gemacht werden.

 

15. Außerdem die Dekoartion für die Clowns bereit legen. Die Himbeeren habe ich am Ende mit einem Küchenmesser etwas gekürzt damit die Proportionen zu dem geformten Kopf passen.

Aus der Zuckerperlen Mischung habe ich vier farblich passende ‚Knöpfe‘ für den Hut sortiert und jeweils pro Kopf eine rote Nase.

 

16. Die gekühlten Teigbällchen nun aus dem Kühlschrank holen und bereit stellen. Einen Lollistiel ca. 1 cm in die Kuvertüre tunken und anschließend in den CakePop stecken. Vorsicht…nicht zu weit rein stecken! Sonst bricht die Kugel!

 

17. Alles wieder für ca. 10 Minuten in den Kühlschrank.

 

18. Die Ludtballons gehen am schnellsten, daher die aufgepicksten Kuchenlollis kopfüber in die Glasur tunken und zum Trocknen in etwas Styropor oder einen Block Steckmasse (gibt es im Baummarkt und eignet sich bestens als Trockenstation für die Cake Pops) stecken.

 

 Cakepops_zu_Karneval_rezept_5

 

 

 

Zuerst werden die Clows am Stiel dekoriert….

 

Hierfür habe ich die geformten Köpfe vorerst in weiße Cake Melts getunkt. Anschließend ein passendes Augenpaar herausgesucht (es gibt hier unterschiedliche Pupillengrößen :-)) und am Kopf befestigt. Dann habe ich die Himbeeren an die Seiten gesetzt. Ach ja und natürlich die rote Nase in das Gesicht gesetzt:-).

 

19. Nach dem die erste Glasur getrocknet ist, habe ich den ‚Hut‘ in die blaue, bzw. grüne Glasur getunkt und darauf die Knöpfe als Verzierung auf den Hut gesetzt.

 

20. Ganz am Schluß – nach dem alles getrocknet ist- habe ich mit einem schwarzen Lebensmittelstift noch die obligatorische Augenbemalung und einen Mund aufgemalt

UND FERTIG SIND DIE CLOWNS!

 

Cakepops_zu_Karneval_rezept_6

 

So wird aus Kuchen ein süßes Eis!

Abgerundet wird das bunte Partytreiben mit den niedlichen Cake-EIS-Pops.

21. Die geformten Kugeln aus dem Kühlschrank nehmen.

 

22. Die Eistüte nur mit dem Rand in die Glasur tunken und sofort den Cakeball darauf setzten. Nun kurz antrocknen lassen.

 

23. Anschließend die Kugel in die Cake Melts tunken. Ich habe an manchen Stellen mit einem Teelöffel nachgeholfen damit die Glasur auch überall verteilt ist.

 

24. Dann sofort (die Cake Melts trocknen schnell!) die Zuckerstreusel darauf verteilen und einen Smartie oben drauf setzten.

FERTIG!

Cakepops_zu_Karneval_rezept_7Aus der restlichen Glasur habe ich mit Hilfe der Lolliformen von Wilton lustige Schokolollis gezaubert. So lassen sich die angebrochenen Melts schnell und effektiv verarbeiten.

 

Ich hoffe Euch gefallen die Party Pops…die passen natürlich nicht nur zu Kanreval oder Fasching. Die nächste MottoParty oder der nächste Kindergeburtstag kommt bestimmt und da seid Ihr mit diesem lustigen essbaren Party Spaß optimal vorbereitet.

 

Viel Spaß beim Backen!

mit zuckersüßen Grüßen,

Janine

Melde Dich für unserenNewsletter an!

Melde Dich für unserenNewsletter an!

Join our mailing list to receive the latest news and updates from our team.

You have Successfully Subscribed!