Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/hks-online.net/webseiten/backen/wp-content/themes/Divi/functions.php on line 5752

Was ihr benötigt:

– 440 g Puderzucker – 3 EL Meringue ( Eiweißpulver) – 6 EL warmes Wasser (Zitronensaft geht natürlich auch, ABER dann wird es nicht so schön weiß!) Wer möchte kann zusätzlich noch etwas Aroma hinzugeben. Oder 400g Royal Icing anstatt des Puderzuckers und des Eiweißpulvers

– Ausstecher Eurer Wahl – Handrührer oder Küchenmaschine – ein kleines Schüsselchen und einen Löffel – Frischhaltefolie – Einweg Spritzbeutel – mindestens 4 Lochtüllen in der Größe 1 – optional: Spritztüllen-Adapter – optional: Verschlußkappe für Tüllen – Schere – Spritzflasche für Wasser – Speisefarbe in Grün, Gelb, Braun und Rot (Pastenfarben einigen sich hierfür am besten) – Zahnstocher oder die Scriber Needle

 

kekse-als-weihnachtsschmuck-0

 

Das Weihnachtsfest steht unmittelbar bevor und allmählich lassen sich alle mit der besinnliche Stimmung rund um das Fest anstecken.

 

Bald werden die ersten Bäume aufgestellt und geschmückt und ein herrlicher Tannenduft durchströmt das Wohnzimmer. Leckere Gerüche feiner Gewürze und Kekse aus der Weihnachtsbäckerei vermischen sich zu einem wohlbekannten Weihnachtsduft.

 

Ich persönlich schmücke den Familien-Tannenbaum jedes Jahr gern etwas anders und essbare Dekoration, wie kleine Äpfel, Schokokringel oder Lebkuchen am Weihnachtsbaum finde ich zauberhaft.

 

Also war schnell klar dass der Backofen noch einmal angeheizt wird und dieses Jahr selbstgebackene Baumkugeln an die Tanne kommen.

 

Auf die Plätzchen, fertig los!

Grundlage für diese Kekse ist wie immer der Butter-Keksteig den man wunderbar mit ein paar Aromen abwandeln kann.

 

Das Rezept und die Anleitung dazu findet Ihr hier.

 

Ich habe passende Ausstecher in Ornamentform gewählt…wer es aber etwas dezenter mag kann sich natürlich auch für Sterne, Herzen oder andere schöne Formen entscheiden.

 

Die Idee des essbaren Baumschmuckes lässt sich wie immer wunderbar variieren und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Dekoriert die Kekse in euren Lieblingsfarben und lasst eurer Kreativität beim Designen der Baumkugeln freien Lauf!

 

Wichtig ist nur das die Kekse vor dem Backen ‚gelöchert‘ werden. Am besten funktioniert das mit einer Lochtülle.

Ein Strohhalm erfüllt den Zweck allerdings genauso.

 

kekse-als-weihnachtsschmuck-2 kekse-als-weihnachtsschmuck-2

Jetzt wird es bunt…

Ich habe mich für die Kolorierung der Kekse für warme Rot- und Orange-Töne entschieden.

 

Da ich ein großer Fan der Farben von Rainbow Dust bin habe ich folgende Farben ausgewählt. Rot, Rubin, Karamell und Sonnenblume schmücken dieses Jahr in Form von knusprigen Keksen unseren Tannenbaum.

kekse-als-weihnachtsschmuck-2b
Ich habe Eiweiß-Pulver und Puderzucker mit ein wenig Wasser 10 Minuten lang mit der Küchenmaschine aufgeschlagen und anschließend mit ein paar Tropfen der Lebensmittelfarbe eingefärbt.

 

Die Kekse habe ich wie immer mit dem 20-Sekunden Icing ausgemalt.
Was das genau ist und welche anderen Arten des Icing es noch gibt, verrate ich Euch in dieser Anleitung. Hier erkläre ich Euch ganz genau auf was Ihr beim Anrühren der Glasur achten solltet und verrate Euch hilfreiche Tipps.

 

In vier verschiedenen Spritzbeuteln, die ich mit einem Adapter für kleine Tüllen und einer 1 mm Lochtülle vorbereitet habe, wartet das Icing nun auf den nächsten Arbeitsschritt.

 

 

Und los geht es….

 

  1. Als erstes wird nun der ‚Aufhänger‘ der Kugel gemalt. Hierfür das karamellfarbene Icing auftragen und anschließend eventuelle Unebenheiten mit einem sauberen Zahnstocher in kreisenden Bewegungen ausgleichen.

 

kekse-als-weihnachtsschmuck-5 kekse-als-weihnachtsschmuck-4 kekse-als-weihnachtsschmuck-3

 

  1. Nachdem das Icing ca. 10 Minuten angetrocknet ist, kann die nächste Farbe aufgetragen werden. Entscheidet selbst wie Ihr eure Kugeln bemalen möchtet.

 

Ich habe mich für eine harmonische Komposition in Rot und Orange entschieden.

 

Der Trick ist die einzelnen Flächen nach einander zu malen wenn die vorherige Schicht bereits etwas angetrocknet ist.
So verlaufen die Farben untereinander nicht und es entstehen schöne Details auf der Kugel.

  1. Nachdem alle Flächen ausgemalt wurden, sollten die Kekse für mindestens einen halben Tag trocknen. Das übrig gebliebene Icing luftdicht verschlossen bis zum nächsten Arbeitsschritt aufbewahren.
  2. Nun können feine Details aufgemalt werden. Hierfür das farbige Icing mit etwas weißem Icing in Stiff-Konsistenz vermengen.

 

Eine neue Konsistenz entsteht mit der sich feine Details auf dem Baumschmuck malen lassen.

 

kekse-als-weihnachtsschmuck-8 kekse-als-weihnachtsschmuck-7 kekse-als-weihnachtsschmuck-6

 

  1. Wer möchte kann die feinen Verzierungen und Schnörkel anschließend noch mit essbarem Glitter bestreuen und Zuckerperlen drüber streuen.
  2. Ich habe die Kugeln abschließend mit Metallic Farbe bemalt…das Gold gibt den Kugeln den letzten Schliff und ich freue mich darauf mit dem festlichen und pompösen Baumschmuck die grünen Zweige des Weihnachtsbaumes zu schmücken.

 

Gut aufbewahrt halten sich die essbaren Baumkugeln auch noch bis zum nächsten Jahr, aber wer weiß…vielleicht hat sich der ein oder andere Festtagsbesuch an den Ornamenten verewigt und hat ein paar kleine Mäusezähnchen am Keks hinter lassen! Nicht weiter tragisch…zum nächsten Fest werden einfach Neue gemacht.  🙂

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren und Nachbacken!

Mit zuckersüßen Grüßen,

Janine

Melde Dich für unserenNewsletter an!

Melde Dich für unserenNewsletter an!

Join our mailing list to receive the latest news and updates from our team.

You have Successfully Subscribed!