Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/hks-online.net/webseiten/backen/wp-content/themes/Divi/functions.php on line 5752

Rezept ausreichend für zwei bis drei Bleche

– 280 g Butter, zimmertemperiert – 225 g Zucker (ich bevorzuge braunen Zucker damit es nicht ganz so süß wird☺) – 1 Ei (Größe L)

-½ TL Aroma -ich nehme gern klares Vanillearoma von LorAnn– – 560 g Mehl – 3 EL Backkakao – ½ TL Backpulver – ½ TL Salz Die Menge an Salz mag ungewöhnlich sein, durch den Puderzucker in der herrlich süßen Glasur, gleichen sich die beide Komponenten allerdings aus.

 

Was Ihr ausserdem benötigt:

…für die Kekse:

Teigholz und optional Teighölzer

– Backpapier oder Dauerbackfolie

Ausstecher in verschiedenen Motiven

…für die Verzierung:

Lebensmittelfarbe in Pastenform

– Zahnstocher oder die Scriber Needle

Spritzbeutel

– Frischhaltefolie

– Löffel und ein kleines Schüsselchen

– optional: Sprühflasche, Kristallpulver

Cookie Decorating oder Kunst aus der Backstube

Auf der Suche nach kreativen Inspirationen für ein neues Backprojekt bin ich im WorldWideWeb mal wieder auf einen neuen Trend Made in den USA gestoßen. Das Cookie Decorating…oder anders gesagt…leckere, süße Kekse die liebevoll, künstlerisch gestaltet und verziert werden! Wahnsinn… ich war auf den ersten Blick verzaubert!

 

Keksausstecher sind bei mir bisher nur einmal im Jahr zum Einsatz gekommen- zur Weihnachtszeit natürlich. Aber wer sagt dass es Plätzchen nur im Advent geben darf?!

 

Schnell war mir klar, die kleinen köstlichen Kunstwerke werden der Renner beim nächsten Kaffeeklatsch!

Mittlerweile haben sich schon ein paar Pakete mit persönlichen Botschaften, festgehalten auf leckeren Keksen, auf den Weg gemacht. Meine Freunde, die in ganz Deutschland verstreut leben, konnte ich so schon ein kleine Freude bereiten. Ein Geburtstagskuchen lässt sich ja auch nur schwerlich verschicken…kleine Kekse in Form von Törtchen und Cupcakes allerdings schon viel besser.

Aber genug der Vorrede…los geht es!

 

Mehl + Zucker + Butter = Lecker !

  1. Butter und Zucker mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine cremig schlagen
  2. Sobald kaum noch Zuckerkristalle zu erkennen sind, das Ei dazugeben.
  3. Das Aroma eurer Wahl dazu geben.
  4. Nun das gesiebte Mehl, den Kakao, Salz und das Backpulver hinzugeben und vorsichtig aber sorgfältig vermengen.

Cookie Decorating Tutorial Schritt 1Cookie Decorating Tutorial Schritt 2Cookie Decorating Tutorial Schritt 3Cookie Decorating Tutorial Schritt 4

  1. Die Masse nicht zu lange rühren…sobald sich alle Zutaten vermengt haben, ist der Teig fertig.
  2. Den Keksteig in 3 Portionen teilen.
  3. Zwischen zwei Lagen Backpapier -oder besser noch zwischen zwei Dauerbackfolien- ausrollen. Die Backfolie erleichtert euch das Ausrollen des Teiges ungemein. Sollte er noch etwas krümelig sein, einfach noch einmal zusammen kneten und dann ausrollen. Durch den hohen Anteil an Butter geht das super einfach. Diesen Schritt mit den anderen beiden Portionen wiederholen.
  4. Nun die drei Teiglagen mit dem Backpapier für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen. Das ist sehr wichtig da die die Kekse sich dann viel besser ausstechen lassen.

Cookie Decorating Tutorial Schritt 5Cookie Decorating Tutorial Schritt 6

 

In der Zwischenzeit könnt ihr euch überlegen welche Motive ihr ausstechen möchtet. Am Anfang eignen sich einfache Formen wie zum Beispiel Herzen, Kreise, Quadrate, Sterne und Blumen.

 

Hier ein paar Vorschläge für den Anfang falls Euch noch ein paar Anregungen fehlen:

♥ Muttertags Grüße mit zarten Blümchen: verschiedene Blumenmotive und Herzen

♥ ‚Give Away‘ für Hochzeitsgäste: Herzen, Quadrate in den Mottofarben der Hochzeit mit Datum der Hochzeit

♥ einen kleinen ‚Herzlichen Gruß‘ an einen lieben Menschen: Herzen, Quadrate, Blumen in den Lieblingsfarben

♥ Geburtstagskekse für Groß und Klein: Autos, Ritter und Wikinger für die Jungs & Mode, Prinzessinen und Pferdchen für die Mädels

♥ oder einfach nur viele kunterbunte Kekse für den nächsten Sonntagskaffeklatsch mit der besten Freundin?

 

Überlegt Euch, wen Ihr mit den Keksen überraschen möchtet. Habt Ihr einen bestimmten Anlass für das Backen der Kekse? Und schon kommen die kreativen Ideen von ganz allein!

Backe, backe … Keks!

Nach einer Stunde im Kühlschrank ist der Keksteig fest genug um weiter verarbeitet zu werden.

  1. Da der Teig schön kalt ist, bleibt der Teig in der Regel im Ausstecher hängen und lässt sich so super auf das, mit Backpapier oder einer Backfolie ausgelegtem, Backblech transportieren.

Kleiner Tipp am Rande: Die Anschaffung einer Dauerbackfolie kann ich nur empfehlen! Spart Geld und schont die Umwelt!!!

 

  1. Solltest du beim Ausstechen dennoch Probleme haben, hilft ein wenig Mehl. Den Ausstecher vorher in etwas Mehl tunken und der Teig löst sich einfach aus dem Förmchen.
  2. Zwischen den ausgestochenen Keksen ein klein wenig Abstand von ca. 2 bis 3 cm lassen. Die Kekse backen so im Ofen nicht zusammen.
  3. Bevor es weiter geht, müssen die Plätzchen allerdings noch einmal für 10 bis 30 Minuten in den Kühlschrank. Hierdurch behalten die Plätzchen beim Backen ihre Form und ‚laufen an den Rändern‘ nicht aus. Das wäre sonst besonders bei filigranen und detaillierten Formen ärgerlich.
  4. Den Ofen nun auf 190°C bei Ober- und Unterhitze oder 175°C Umluft vorheizen. Die Kekse ungefähr für 8 bis 12 Minuten backen. Sobald die Kekse an den Rändern langsam eine goldbraune Färbung annehmen sind sie fertig!
  5. Auf einem Kuchengitter die fertigen Cookies auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

Cookie Decorating Tutorial Schritt 7

 

Aus Plätzchen werden kleine Kunstwerke

Bis jetzt war das ja alles noch nicht Neues…das kommt jetzt ! Für das klassische ‚Cookie Decorating‘, wie es die Amerikaner schon seit Jahren beruflich (!) und hobbymäßig betreiben, ist die Puderzuckerglasur, sprich das Icing existentiell.

 

 

Für das Icing brauchst du folgende Zutaten:

– 440 g Puderzucker

– 3 EL Meringue ( Eiweisspulver)

– 6 EL warmes Wasser (Zitronensaft geht natürlich auch, ABER dann wird es nicht so schön weiß!) Wer möchte kann zusätzlich noch etwas Aroma hinzugeben.

Das Icing – Und so geht’s:

  1. Puderzucker und das Eiweisspulver sieben.
  2. Mit dem Wasser und dem Aroma am besten mit einer Küchenmaschine auf mittlerer Stufe vermengen. Mit dem Handmixer geht es natürlich auch…dauert nur etwas länger und ist ‚etwas‘ anstrengender da die Masse mindestens 10 Minuten geschlagen werden muss bis sie eine steife Konsistenz hat. In diesem Tutorial zeige ich euch wie man die richtige Konsistenz für Icing anrührt.

Ich habe mich, passend zu Ostern, für pastellige Frühlingsfarben entschieden.

Ich mixe die Farben übrigens immer nur mit einem Schüsselchen und einem Löffel an…allerdings immer von hell nach dunkel. Das Farbergebnis wird so nicht beeinflusst und ich spare mir ein bisschen Abwasch!

 

Cookie Decorating Tutorial Schritt 8 Cookie Decorating Tutorial Schritt 9 Cookie Decorating Tutorial Schritt 10 Cookie Decorating Tutorial Schritt 11

 

 

Dekorieren – Zuckersüße Farbenmalerei!

Kleine Notizen helfen mir immer meine ganzen Ideen zu sortieren…ich skizziere mir kleine Motive und überlege welche Farben am besten zusammen passen würden. Nachdem ich die passenden Farben angemischt habe und das Icing in einen Spritzbeutel gefüllt habe, kann es auch schon losgehen:

 

Cookie Decorating Tutorial Schritt 13 Cookie Decorating Tutorial Schritt 14 Cookie Decorating Tutorial Schritt 15

 

 

  1. Den Keks als erstes mit Stiff-Icing umranden. Für feine Linien, den Spritzbeutel gleichmäßig drücken und die Spitze, sprich die Tülle nicht wie beim Schreiben aufsetzten sondern mit etwas Abstand zum Keks in der Luft halten. So gelingen Euch die besten Umrandungen!
  2. Nun mit Flood-Icing in der passenden Farbe ausfüllen.
  3. Mit einem sauberen Zahnstocher lässt sich die Glasur durch sanfte kreisende Bewegungen in alle Ecken streichen.
  4. Um die kleinen Luftbläschen, die beim Anmischen der Farbe entstehen, an die Oberfläche zu holen, klopft man den Keks vorsichtig auf die Arbeitsfläche. Die kleinen Luftblässchen steigen an die Oberfläche und können mit dem Zahnstocher aufgepickt werden.
  5. Nun mit einer zweiten Farbe Flood-Icing kleine Punkte in die frische Glasur tupfen. Beide Icings ‚verlaufen‘ mit einander und ein toller Effekt entsteht! Diese einfache Technik heißt ‚Wet in Wet‘.

Auf diese Weise habe ich alle Hasenkekse ‚dekoriert‘. Für die nächsten Schritte müssen alle Kekse mindestens 30 Minuten trocknen.

 

 

WICHTIG! Achte immer darauf dass alle Utensilien frei von getrocknetem Icing sind. Zahnstocher und Tüllenspitze immer mit Küchenpapier reinigen bevor es an einen neuen Keks geht.

 

 

Cookie Decorating Tutorial Schritt 16 Cookie Decorating Tutorial Schritt 17 Cookie Decorating Tutorial Schritt 18

 

 

Die kleinen Details auf den Buchstaben habe ich mit zwei verschiedenen Grün-, Rot-, sowie Gelbtönen gemalt. Da ich kleine, feine Grashalme und Blümchen spritzen wollte, habe ich dazu eine dünne Tülle benutzt. In diesem Fall eine 1 mm Lochtülle.

 

Ganz zum Schluss wollte ich den Blümchenkeksen noch etwas mehr Leben einhauchen und habe die Blütenpollen mit etwas Kristallpulver bestäubt. Das geht schnell, sieht super aus und in der Luft liegt ein feiner Feenstaub☺.

Herrlich….in solchen Momenten macht mir das Backen immer ganz besonders viel Spaß. Ich bin eben ein Mädchen und Glitzer zieht mich magisch an.

 

Cookie Decorating Tutorial Schritt 19 Cookie Decorating Tutorial Schritt 20 Cookie Decorating Tutorial Schritt 21

 

 

Alle Kekse am besten über Nacht an der Luft trocknen lassen. Durch das Icing trocknen die Kekse übrigens auch nicht so schnell aus. Selbst zwei Wochen nach dem Backen sind die Cookies noch genießbar☺.

Die unterschiedlichen Techniken des ‚Cookie Decorating‘ werde ich in kleinen Videos noch anschaulicher demonstrieren, aber die ersten Versuche kannst du schon mal mit Hilfe dieser Anleitung wagen! Mich hat es ja ehrlich etwas süchtig gemacht…ich kann die Euphorie der Amerikaner definitiv nachvollziehen. Allein die Reaktion meiner Freunde und Familie ist die ganze Vorbereitung jedes Mal wert und ich freue mich wenn ich von Mal zu Mal besser werde!

Viel Spaß beim Backen und Dekorieren!

 

mit zuckersüßen Grüßen,

Janine

Melde Dich für unserenNewsletter an!

Melde Dich für unserenNewsletter an!

Join our mailing list to receive the latest news and updates from our team.

You have Successfully Subscribed!